Lexikon

Fotolexion

Von A wie Aktfotografie bis W wie Wabenvorsatz. Die Liste der Begriffe rund um die Fotografie ist lang und gerade für Einsteiger oft schwer durchschaubar. Deshalb haben wir für Sie die wichtigsten Begriffe in sechs verschiedenen Kategorien in unserem Foto Lexikon zusammengefasst.

Erfahren Sie in der Kategorie Grundlagen, was Sie mit der ISO-Einstellung erreichen können und lesen Sie über die verschiedenen Arten der Fotografie. Unter Marken stellen wir Ihnen die wichtigsten Kamerahersteller vor und zeigen, welches Kamera-Zubehör sich in der Landschaftsfotografie besonders eignet. Zusätzlich stellen wir Arten der Beleuchtung vor und erklären, warum sich Spiral-Leuchtmittel nicht für Kinderfotografie eignen.


Unsere Fachbegriffe zum Thema "Fotografie"

Grundlagen

A-Modus/AE-Modus

Die Abkürzung AE steht für Auto Exposure. Es handelt sich hierbei um die Belichtungsautomatik, welche die optimalen Einstellungen für Blende und Verschluss ermittelt.

Brennweite

Der Abstand zwischen einer Linse und ihrem Brennpunkt ist die Brennweite. Die Entfernung der Linse des Objektivs bis zum Brennpunkt nennt sich Brennweite. Im Brennpunkt werden parallele Lichtstrahlen von der Linse in einem Punkt fokussiert.

Blitzdauer

Die Blitzdauer (auch Abbrennzeit) verrät, wie lange ein Blitz zu sehen ist bzw. der Verlauf der Helligkeit. Der Wert 1/1500 definiert z.B. eine 1500/Sekunde, in dieser der Blitz zu sehen ist. Entscheidend sind diese Daten bei bewegten Fotos mit Bewegungsunschärfe.

DSLR

Spiegelreflexkameras, die einen digitalen Aufnahme-Sensor besitzen, werden oftmals als DSLR (englisch für digital single-lens Reflex) oder DSR (digitale Spiegelreflexe) bezeichnet. Der Begriff DSLR wird gerne für alle digitalen Systemkameras verwendet, obwohl es auch spiegellose Modelle gibt.

Fokus

Der Begriff Fokus bezeichnet die Schärfe eines Bildes und kann bei den meisten Kameras direkt über das Objektiv verstellt werden. Mit dieser Einstellung, wie z.B. mit der Schärfentiefe lassen sich interessante Bilder erstellen.

ISO

Mit der ISO Einstellung einer Kamera können die Belichtung und die Bildqualität beeinflusst werden. Sie dient dazu, zusammen mit Blende und Belichtungszeit die Lichtmenge bzw. die Helligkeit des Fotos zu beeinflussen.

Verschlusszeit

Spiegelreflexkameras, die einen digitalen Aufnahme-Sensor besitzen, werden oftmals als DSLR (englisch für digital single-lens Reflex) oder DSR (digitale Spiegelreflexe) bezeichnet. Der Begriff DSLR wird gerne für alle digitalen Systemkameras verwendet, obwohl es auch spiegellose Modelle gibt.

Watt

Das Watt ist eine Maßeinheit für die Leistung (Energieumsatz pro Zeitspanne), benannt nach dem schottischen Wissenschaftler James Watt. Gemeint ist der Stromverbrauch einer Lichtquelle. Rückschlüsse oder Vergleiche in Hinblick auf die Helligkeit sind damit nicht möglich.

Arten der Fotografie

Aktfotografie

Als Aktfotografie bezeichnet man die Fotografie des halbnackten oder nackten menschlichen Körpers. Es gehört zur künstlerischen Fotografie. Gerne wird die schwarz/weiß Fotografie als Effekt verwendet.

Landschaftsfotografie

Die Landschaftsfotografie setzt sich mit der Abbildung der belebten und unbelebten Umwelt des Menschen auseinander. Die Landschaftsfotografie ist der Natur- und Architekturfotografie sehr ähnlich.

Mugshotfotografie

Das englische Wort Mugshot bedeutet im Deutschen so viel wie Verbrecherfoto. Mugshot nennt man die Fotos von Tatverdächtigen. Diese Art der Fotografie wird gerne für Spaßfotos auf z.B. Hochzeiten eingesetzt.

Neugeborenenfotografie

Als Neugeborenenfotografie wird die Fotografie von Säuglingen bezeichnet. Die schönste Zeit der Kindheit soll so festgehalten werden, um Erinnerungen zu schaffen.

Produktfotografie

Ein wichtiger Teilbereich der Werbefotografie ist die Produktfotografie. Es geht hier um die angemessene fotografische Abbildung von Produkten und Waren. Da hochwertige Bilder den Verkaufserfolg entscheidend beeinflussen, sollte hier auf das passende Beleuchtungsequipment geachtet werden.

Porträtfotografie

Als Porträtfotografie bezeichnet man ein fotografisches Genre, bei dem Porträts von Menschen erstellt werden. Ein Porträt ist eine Fotografie eines Menschen, bei dem meist nur Kopf und Brust abgebildet sind.

Reprofotografie

Die Reprofotografie befasst sich mit der originalgetreuen Wiedergabe von zweidimensionalen Vorlagen wie z.B Büchern, Gemälde oder Stiche. Wichtig ist die originalgetreue Farb- und Kontrastwiedergabe.

Tierfotografie

Die Tierfotografie ist ein Bereich der Naturfotografie. Die Fotografie befasst sich mit der Aufnahme lebender Tiere, bevorzugt im natürlichen Lebensraum. Aber auch Aufnahmen im Zoo oder Aquarium werden durchaus hinzugezählt.

Marken

Canon

Heutzutage trägt der größte Kamerahersteller der Welt den Namen Canon. Der Sitz des japanischen Großunternehmens befindet sich in Tokio, der Hauptstadt Japans. Die Firma Canon bietet Digitalkameras und Videokameras sowohl für Einsteiger und Hobbyfotografen als auch für professionelle Einsätze an. Neben Kameras bietet Canon auch weiteres Zubehör an.

Nikon

Das Unternehmen Nikon Corporation ist ein japanischer Hersteller von Fotoapparaten, Objektiven und weiteren Produkten. Auf dem europäischen Markt ist Nikon seit etwa 1961 vertreten, als die Nikon AG Switzerland in Zürich gegründet wurde. Nikon ist eines der weltweit bedeutendsten Unternehmen für Fototechnik.

Panasonic

Die Panasonic Corporation ist ein japanischer Elektronikkonzern, bekannt u.a. für Kameras. Das Unternehmen ist auch bei der Börse vertreten und verkauft seine Produkte unter mehreren Markennamen wie Panasonic und Technics. Am 7.März 1918 wurde Panasonic Corporation gegründet.

Sony

Nach Hitachi und Panasonic ist Sony Corporation der drittgrößte japanische Elektronikkonzern mit Sitz in Tokio. Ein Kerngeschäft von Sony ist die Unterhaltungselektronik. Das Unternehmen wurde am 7. Mai 1946 Im fast vollständig zerstörten Tokio gegründet.

Kodak

In den 1890er Jahren wurde die Eastman Kodak Company, welche früher eine der weltweit bedeutendsten Hersteller für fotografische Ausrüstung war, gegründet. Das Unternehmen ist im Sponsoring von Fotowettbewerben, Fotoprojekten und Stipendien für angehende Fotografen aktiv.

Fuji

Fuji ist ein japanisches Unternehmen mit Sitz in Tokio, welches 1934 mit der Produktion von Kinofilmmaterialen begann. Seitdem hat es sich durch Schwerpunktsetzung auf Forschung und Entwicklung zu einem globalen Technologiekonzern entwickelt, der in vielen Geschäftsfeldern tätig ist. Das Sortiment umfasst Digitalkameras, Bilderservice, Minilabs und Papier.

Kamera-Zubehör

Funk-/Fernauslöser

Ein Funk-/ Fernauslöser (meistens ohne Kabel) dient dazu, eine Kamera oder einen Blitz aus der Entfernung auszulösen. Die klassische Version beinhaltet einen Sender für die Kamera und einen Empfänger, der am Blitz befestigt wird.

Grauverlauffilter

Ein Grauverlauf, der mittels eines Grauverlaufsfilter hergestellt wird, reduziert im oberen Bildbereich die zu hellen Lichtwerte und wird deshalb gerne in der Landschaftsfotografie eingesetzt, um die hohen Motivkontraste, die sich aufgrund eines hellen Himmels und/oder dunklen Bodens ergeben, entgegenzuwirken.

Infrarot-Auslöser

Infrarotstrahlung, auch IR-Strahlung, ist in der Physik elektromagnetische Strahlung im Spektralbereich zwischen sichtbarem Licht und der langwelligen Teraherzstrahlung. Infrarot findet in der modernen Fotografie vor allem als Auslösemöglichkeit für Blitz oder Kamera Verwendung. Über die Fotozelle lassen sich Blitze mit einem entsprechenden Infrarot-Auslöser ansteuern. Kameras lassen sich über eine IR-Schnittstelle mit Hilfe eines Fernauslösers auslösen.

Nahlinsen

Nahlinsen sind Linsen, die wie ein Filter auf das Objektiv aufgesetzt werden, um mit normalen Objektiven Nahaufnahmen zu machen. In der Wirkung sind sie vergleichbar mit einer Lesebrille.

Objektivadapter

Objektivadapter sind Bauteile, mit welchen Kameraobjektive an Kameragehäusen befestigt werden können, obwohl Objektiv und Gehäuse nicht identisch sind. Bloß zur Befestigung des Objektivs dienen die passiven Adapter. Für eine elektrische Verbindung zwischen Gehäuse und Objektiv sorgen die aktiven Adapter.

Beleuchtung

Bi-Color

Die Fähigkeit von Leuchten verschiedene Farbtöne wiederzugeben, bezeichnet man als Bi-Color. Mit einem Drehregler kann zum Beispiel die Farbtemperatur von 3200K auf 6500K geregelt werden.

CRI

Die Angabe CRI (Colour Rendering Index) ist eine Kennzahl für den Farbwiedergabeindex. Er definiert die Qualität der Farbwiedergabe von Lichtquellen. Nach dieser Einteilung entspricht das Tageslicht der Sonne einem CRI von 100Ra (100% Übereinstimmung). Umso mehr der Wert abweicht, desto größer ist auch die Abweichung in der Wahrnehmung.

Fotozelle

Die Blitzsauslösung über die sogenannte Fotozelle ist nur bei Blitzgeräten mit einer entsprechenden Vorrichtung möglich. Diese Vorrichtung verwandelt aufgenommenes Licht (Blitz) in Strom und löst somit den Blitz aus. In Zeiten von Funkauslösern ist die Auslösung per Fotozelle nicht mehr zeitgemäß, wird jedoch immer noch von vielen Herstellern unterstützt. Diese Art der Auslösung ist jedoch eher für Indoor-Shootings zu empfehlen, da offenes Tageslicht (bei z.B. Outdoor-Shootings) Störungen verursachen kann.

Kelvin

Das Kelvin gibt Auskunft über die Farbtemperatur einer Lichtquelle. Abgekürzt wird Kelvin mit dem Buchstaben ?K?. Die Farbtemperatur ist ein entscheidender Faktor in der Fotografie. Die Einteilung erfolgt üblicherweise über warme und kalte Farbtöne. Das Tageslicht entspricht ca. 5500-5600K wohingegen Kunstlicht (z.B. Quarzlight) eine Temperatur von ca. 3200K aufweist. Tageslicht entspricht einem neutralen Weißton zwischen Blau und Rot. Das Kunstlicht wird rötlich wahrgenommen. Ein Farbton von z.B. 9000K entspricht somit eher einem blauen Farbton.

Lumen

Die Angabe der Lumen beschreibt den Lichtstrom einer Leuchtquelle. Mit dieser Größe sind in Hinblick auf die Helligkeit Rückschlüsse oder Vergleiche möglich. Zu finden ist der Lumenwert bei Dauerlichtern.

Tageslicht

Das Tageslicht entspricht einer Farbtemperatur von ca. 5500° Kelvin.

Weißabgleich

Mit dem Weißabgleich kann man die Kamera auf die Farbtemperatur einer Aufnahmesituation einstellen. Normalerweise wird ein Weißabgleich mit einer Graukarte durchgeführt. Der Kamera wird demnach ?gesagt? wie sie die Farbtöne sehen soll. Sind Bilder nach der Aufnahme beispielsweise eher grau als weiß, so sollte dringend ein Weißabgleich durchgeführt werden.

Produktglossar

Fresnel Linse

Eine Fresnel Vorsatz-Linse ermöglicht eine flexible Einstellung des Lichtkegels. Spots mit verschiedenen Durchmessern sind möglich. Die Linse lässt sich sowohl an einer Dauerleuchte als auch an einem Blitz befestigen. Nötig ist nur ein entsprechender Bajonettanschluss.

LED-Leuchmittel

Die Zukunft der Beleuchtung gehört den LED-Leuchtmitteln (light-emitting diodes). Mittlerweile sind selbst kompakte LED-Leuchtmittel sehr leistungsstark, wobei sie sich nicht hinter den Spirallampen verstecken müssen. Auf dem Markt findet man LEDs mit und ohne eingebauten Lüfter. Dieser ist bedingt durch die Bauart nötig, um die entstandene Wärme abzuführen. Da diese Art der Leuchtmittel kein Quecksilber enthält, eignet es sich für verschiedene fotografischen Herausforderungen und ist zudem umweltfreundlich.

Lichtformer

Der Begriff Lichtformer umschreibt sämtliche Blitz/Leuchten-Vorsätze. Gemeint sind u.a. Reflektoren, Softboxen, Spots oder der klassische Beauty Dish. Die Reflektionen werden hierbei durch verschiedene Formen und Materialien beeinflusst.

Lichtzelt/Fotozelt

Das Anwendungsgebiet eines Lichtwürfels sind meist spiegelnde und stark reflektierende Produkte. Er sorgt für eine Abschirmung der Umgebung und somit der Reflexionen. Die Beleuchtung kann von außen oder innen erfolgen. Das Objektiv der Kamera wird dann nur über eine kleine Öffnung eingeführt.

Magic-Softbox

Eine Magic-Softbox ist eine faltbare Softbox, meist mit einem E27-Gewinde. Die Softbox ähnelt einem Schirm, wodurch der Auf- und Abbau besonders leicht von der Hand geht.

Ringleuchten

Ringleuchten besitzen eine kreisförmige Abstrahlungsfläche und sind dadurch besonders gut für Portraits geeignet. Das Gesicht wird durch die runde Bauart nicht nur perfekt ausgeleuchtet, es zaubert auch eine kreisrunde Reflexion in die Augen des Models. Neben der Portraitfotografie wird diese Leuchte gerne bei Influencern und Youtubern eingesetzt.

Spiral-Leuchtmittel

Spiral-Leuchtmitttel sind der Klassiker unter den Dauerlichtern. Die Spiral-Lampen ähneln sich den im Haushalt gebräuchlichen Energiesparlampen. Aufgrund der Bauart können diese Lampen viel Licht bei geringer Erhitzung wiedergeben. Zu erwähnen ist jedoch der Quecksilbergehalt, weshalb diese Leuchtmittel gerade bei z.B. Kinderfotografie nicht verwendet werden sollten.

Wabenvorsatz (Cobweb)

Wabenvorsätze sind für verschiedene Lichtformer, wie z.B. Softboxen oder Beauty Dishy erhältlich. Sie erzeugen ein akzentuiertes, gerichtetes Licht. Dieser Effekt ist gerade in der Porträt- und Beautyfotografie beliebt.