Autozoom

    Lexikon

    A B C W X Z alle

    Autozoom

    Unter dem Begriff Autozoom wird ein elektromagnetischer Antrieb bei Objektiven verstanden, der die Brennweite automatisch an das Motiv anpasst. Hierzu ist eine Kameraelektronik verbaut, die das Motiv erfasst und den Zoom auf die optimale Brennweite einstellt. Der erste Autozoom stammte von Minolta. Das Unternehmen brachte die Xi-Modelle auf den Markt, welche ein Motivprogramm besaßen. Das Programm regelt mitunter die



    • - Belichtung,
    • - Brennweite,
    • - Schärfentiefe.


    Wird bei einem Blitzgerät von einem Autozoom gesprochen, handelt es sich um den Ausleuchtungswinkel und dessen Brennweitenabhängigkeit. Die automatische Anpassung beeinflusst die Reichweite des Blitzgeräts sowie die Leitzahl. Autozoomblitzgeräte erhalten eine spezielle Angabe, die sich auf die längste Brennweite bezieht.